Besuch bei den Patenkindern in der Meriba Schule im Dezember 2014

Am letzten Schultag vor Weihnachten im Dezember 2014 besuchten wir die Meriba Schule
im Ortsteil Ngiri-Ngiri in Kinshasa, da einige unserer Patenkinder diese christliche Schule besuchen.
Wir brachten ihnen und ihren Klassenkameraden "Guetzli's" und ein Getränk mit.

Unser Schulbesuch war natürlich für alle ein Erlebnis, da die anderen Kinder ebenfalls "Guetzli's" bekamen. Der Andrang und die Freude darüber war gross.

Obwohl die Meriba Schule eine gute christliche Schule ist, fehlt es auch dort an vielem, wie zum Beispiel Strom, weshalb es in den Schulzimmern kein Licht gibt und bei Regen die Schulzimmer
nass oder überschwemmt sind. Auch die sanitären Anlagen sind "sehr bescheiden".

Die Kinder müssen sich mit einer Schulbank und Wandtafel zufrieden geben,
was sie auch gerne tun, den nur wenige haben die Möglichkeit überhaupt
eine Schule zu besuchen. Trotz alledem haben die Schulkinder die Pflicht, immer gepflegt
und mit einer sauberen Schuluniform in der Schule zu erscheinen.

Dies kann für die Kinder, welche manchmal 1 - 2 Stunden Fussmarsch in den
heissen Temperaturen bewältigen, durchaus eine Herausforderung darstellen.

 

retour: hier>